Leitung


 

Andrea Botelho

Chor- und Projektleitung

 

 

Seit ihrem 6. Lebensjahr beschäftigt sie sich mit Musik. Sie begann ihre Ausbildung in Brasilien und vervollkommnete sie in den letzten 20 Jahren unter der Leitung herausragender Musiker und angesehener Professoren aus der ganzen Welt. Als Pianistin, Dirigentin und Pädagogin studierte und arbeitete sie insbesondere in den Vereinigten Staaten, Russland und Deutschland – wo sie auch derzeit lebt.

 Ihre Karriere besteht einesteils darin, auf zahlreichen Tourneen und internationalen Festivals zu spielen sowie auf den Bühnen der renommiertesten Konzertsäle zu gastieren. Gleichzeitig haben schon viele internationale und brasilianische Musiker mit ihr zusammen gearbeitet. In Berlin unterrichtet sie darüber hinaus eine erlesene Anzahl von Studenten aus verschiedenen Ländern in den Bereichen Dirigieren und Operngesang.

Aufgrund ihrer vielen Auftritte und Kurse ist sie heute eine der wenigen Dirigentinnen aus Brasilien, die auch außerhalb des Landes bekannt sind. Sie ist weltweit mit Kollegen aus allen Bereichen, von populärer bis klassischer Musik vernetzt und als künstlerische und pädagogische Leiterin für Kulturprojekte verantwortlich, die sich dem internationalen kulturellen Austausch widmen. Sie arbeitet hier vor allem mit Vertretern portugiesischsprachiger Länder. Aktuell leitet sie zwei beispielhafte Chöre in Berlin – Initiativen, durch die sie immer mehr zu einer wahrhaften Referenz in multikulturellen Angelegenheiten wird.

Mehr Info: www.andreabotelho.com

 

 

Eudinho Soares

Bandleitung

 

 

 

Eudinho Soares, Jazz-Gitarrist und Komponist, wurde in Brasilien geboren und lebt seit 1990 in Berlin.Er begann sehr früh Gitarre zu spielen und kam durch die Musik von Joe Pass und Wes Montgomery in Berührung mit dem Jazz.

In Brasilien studierte er von 1986 bis 1990 Musik an der Universidade Estadual do Ceará in Fortaleza und spielte mit zahlreichen Künstlern wie Amelinha, Belchior, Petrucio Maia u.v.m.Von 1992 bis 1996 absolvierte er ein Studium im Fach "Jazz-Gitarre" an der Berliner "Hochschule für Musik Hanns Eisler".

1995 gründete er mit dem Bassisten Thomy Jordi und dem Schlagzeuger Rolo Rodriguez das "Eudinho Soares Trio". Aus der gemeinsamen Arbeit entstand noch im selben Jahr das Album "Estrada do sol". Das Trio spielte u.a. bei "Jazz across the border" in Berlin und bei der Jazzwoche Burghausen. 2002 absolvierte er den "Studio Assistent Course" am SAE International Technology College in Berlin.

2010 tourte er durch Deutschland mit dem Best-Of-Musical "Musical Fieber."

2013 wirkte er als Musiker bei der Aufführung des Theaterstücks "Ópera do Malandro" von Chico Buarque de Holanda (frei nach John Gays "Bettleroper" und der "Dreigroschenoper" von Brecht/Weill) mit. Das Stück wurde an der Neuköllner Oper in Berlin inszeniert.

Seit 2014 arbeitet er für die Berliner Musikschule City West und leitet dort die Band des "Brasil Ensemble Berlin". Das Ensemble besteht aus einem gemischten Chor und einer Band. 

Als Gastmusiker spielte Eudinho Soares u.a. mit Twana Rhodes, Gerhard Schöne, Jocelyn B. Smith, Edson Cordeiro, Siggy Davis, Bê Ignacio, Xiame, Kara Johnstadt, Dudu Tucci, Katja Ebstein, Ali Hassan Kuban.

 


 

Biano Lima

Percussionsleitung

 

 

 Fabiano Lima wuchs in der Hauptstadt Pernambucos im Nordosten Brasiliens auf. Von klein auf faszinierten ihn die reichen kulturellen Manifestationen seines Umfelds. Als Jugendlicher wurde er in die musikalische Welt des Candomblé (Afro-brasilianische Religion) als Alabé (Musiker) eingeführt. Von diesem Zeitpunkt an tauchte er mehr und mehr in die Rhythmenvielfalt seiner Umgebung ein. Er arbeitete in verschiedenen Musikprojekten, die ganz traditionelle Musik sowie auch moderne Mischungen und Rhythmen beinhalteten. Fabiano verfügt über ein umfangreiches Wissen des Musik aus `Nordosten Brasiliens. In Brasilien unterrichtete er in verschiedenen Institutionen sowie in verschiedenen sozialen Projekten. Um sein Wissen von musikalischer Theorie und Didaktik zu vertiefen, studierte er Musik auf Lehramt an der UFPE Recife.

Als Musiker, Arrangeur, Musik Produzent und Komponist, lebt er seit 2004 in Berlin, wo er die Perkussionsgruppe „Baque Forte Berlin“ gründete. Er hat schon viele Perkussions-Workshops in ganz Europa durchgeführt (u. a. Spanien, Italien, Frankreich, Schweden, Mexico, Osteuropa und Deutschland) und als Musiker auf großen Festivals in Mexiko, Korea, Marokko, Frankreich, Brasilien und Osteuropa gastiert.

  


 

 

 

Gerson Sales

Stimmbildung

 

Gerson Luiz Sales wurde in Rio de Janeiro geboren, lebt seit 1992 in Deutschland und ist im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Er studierte Klavier und Gesang an der Hochschule für Musik in Rio de Janeiro und legte 1989 sein Klavierdiplom ab. 1991 zog er nach Mailand, um seine gesangliche Ausbildung fortzuführen und sang dort in einem Vokalensemble mit Schwerpunkt Renaissancemusik. 1992 erhielt er ein Opernengagement als Tenor am Theater Hagen und zog nach Deutschland. 1993 begann er seine Ausbildung zum Countertenor bei Prof. Phillip Langshaw an der Hochschule für Musik in Köln. Seit 1995 hatte er Engagements auf Opernbühnen, Musik- und Theaterfestivals u.a. in Köln, München, Darmstadt, Stuttgart, Taipeh, Den Haag, Madrid, Barcelona, Wien, Bogotá und New York.

Mehr Info: www.countertenor-sales.de


Stellvertreter des Chores

Regina Bärtschi